Amnesty International dokumentiert in einem aktuellen Bericht Menschenrechtsverletzungen an Kindern mit Variationen der Geschlechtsmerkmale in Deutschland.

Queeramnesty Hamburg zeigt zum Thema die preisgekrönte Dokumentation „Intersexion“ (Grant Lahood, Neuseeland, 2012, 68‘, OmU) – ein emphatisches Plädoyer gegen die Verheimlichung und Stigmatisierung von Intersexualität und für die Selbstbestimmung über den eigenen Körper.

Im Anschluss folgt ein Gespräch mit den Gästen Lucie und Sandrao von Intersexuelle Menschen e.V.

3.8.2017, 16:30 Uhr, Pride-House, Hamburg

Info-Abend für alle, die sich für die Arbeit von und Mitarbeit bei Amnesty International interessieren.

Du möchtest dich für die Menschenrechte einsetzen und mehr über die Arbeit von Amnesty International erfahren? Komm zum Informationsabend von Amnesty International Hamburg. Wir informieren nicht nur über konkrete Möglichkeiten der Mitarbeit, sondern auch zur Geschichte und Struktur von Amnesty.

Lern uns kennen und informier dich, wie du dich hier vor Ort für Menschenrechte einsetzen kannst.

Ort:  Amnesty-Bezirksbüro, Eilbeker Weg 214

Zeit: 19.00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  

Unsere Hochschulgruppe produziert ihre eigene Radiosendung "Redefreiheit". In den Sendungen geht es natürlich um Menschenrechte. Jede Sendung hat ein Thema als Grundlage, mit dem wir uns in unterschiedlichen Beiträgen auseinandersetzen. Das Programm besteht meist aus Interviews, Berichten und Analysen sowie der Rubrik "Mein liebstes Menschenrecht". Außerdem wird über aktuelle Menschenrechtsnews informiert.

Sendezeit: Jeden dritten Donnerstag im Monat um 18 Uhr auf TIDE 96.0.

TIDE 96.0 läuft auf UKW 96,0 MHz, im Hamburger Kabel auf 95,45 MHz und per Live-Stream.

 Redefreiheit - Oktober 2015 - Krieg und Menschenrechte

 

Jetzt auch auf YouTube

Weitere Infos: www.amnesty-uni-hamburg.de