Unsere Gruppe arbeitet zu Roma in Rumänien.

Wir, die Gruppe 1057, arbeiten hauptsächlich im Süderelberaum, also in Harburg, Wilhelmsburg, Neugraben und Finkenwerder.

Wir sind mitlerweile auf 11 aktive Mitglieder angewachsen, aber wir freuen uns natürlich immer über weitere engagierte Mitstreiter/-innen. Seit Beginn diesen Jahres beschäftigen wir uns mit einem Fall von rechtswidriger Zwangsräumung von 76 Familien in Cluj-Napoca in Rumänien. Der Großteil der betroffenen Familien waren Roma. 40 Familien wurden Sozialwohnungen nahe einer Mülldeponie außerhalb der Stadt zur Verfügung gestellt, welche allerdings völlig überfüllt, feucht und ohne Anschluss an warmes Wasser und Gas sind. Die anderen 36 Familien erhielten keinerlei Entschädigung. Wir setzten uns dafür ein, dass die 76 Familien Wiedergutmachung und Entschädigung für die erlittenen Menschenrechtsverletzungen erhalten und angemessene Unterkünfte innerhalb des Stadtgebietes bekommen.

Außerdem beteiligen wir uns an Kampagnen zu Schwerpunktthemen, machen durch Info-Stände auf die Menschenrechtssituation in unterschiedlichen Ländern aufmerksam und setzen uns mit Briefen und Petitionslisten für politische Gefangene ein. Um eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen, organisieren wir Informationsstände z.B. auf Straßen- oder Stadtteilfesten und kulturelle Veranstaltungen wie z.B. Filmabende oder Lesungen. Darüber hinaus sammeln wir Spenden, um die finanzielle Grundlage für die vielschichtige Arbeit sicherzustellen.

Wir treffen uns einmal im Monat.

Mehr Infos per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

facebook